New York Tag 1

Hallo wer auch immer das liest 🙂

Ich bin jetzt schon seit zwei Tagen in New York.
Die letzten paar Wochen zuhause gingen auf einmal irgendwie total schnell rum. Dadurch dass Ferien waren, war man immer beschaeftigt:Urlaub, sich von allen verabschieden, Abschiedsparties…
Naja, jetzt bin ich jedenfalls schon seit zwei Tagen in New York.
Mittwoch bin ich morgens von Tegel losgeflogen. Der Abschied von allen war zwar schwer, aber ich war auch echt aufgeregt auf alles, also hab ich nicht gezweifelt oder wollte da bleiben oder so.
ich bin dann erstmal nach Frankfurt geflogen, wo wir den Rest unserer Gruppe getroffen haben und dann sind wir zusammen mit 38 anderen Austauschschuelern nach New York geflogen. Wir konnten leider nicht nebeneinander sitzen, aber ich sass neben einer netten Amerikanerin, die sich gar nicht wieder eingekriegt hat, dass ich ein Jahr ganz alleine in den USA in einer Gastfamilie verbringen will 😛 Sie hat mir gesagt Tennessee wird mir gut gefallen, aber die Menschen da sind alle seehr langsam und entspannt 😀
Abends so gegen 19:00 Ortszeit sind wir in unserem Hotel in New Jersey angekommen. Es gab noch Abendbrot (Pizza und Cookies) und dann konnten wir machen was wir wollen. Eigentlich wollten wir in den Pool, aber wir waren von der ganzen Reise und dem jetlag soo muede, dass wir um halb neun ins Bett gefallen sind und nur noch kurz amerikanisches Fernsehen geguckt (America’s got Talent mit Heidi Klum in der Jury :D) haben bevor wir eingeschlafen sind.
Wegen dem Jetlag wacht man hier immer ziemlich frueh auf, so gegen 6/halb 7, das ist ziem,lich gut, da hat man genug Zeit sich fertig zu machen, oder morgens nochmal schnell ins  Internet zu gehen 😀
Um acht wurden wir mit einem Bus nach Downtown Manhatten gefahren. Wir haben einen richtig witzigen guide bekommen, Jonah, der uns waehend der Busfahrt alles moegliche ueber NewYork erzaehlt hat. Zum MIttagessen waren wir bei Macy’s, dem groessten und bekanntesten Kaufhaus in NewYork und zum Abendessen im Hard Rock Cafe. Das war echt richtig richtig cool alles. Am Times Square und in Chinatown hatten wir Zeit zum shoppen und zwischendurch sind wir halt immer entweden mit dem Bus durch die Stadt gefahren oder gelaufen.
Abends waren wir wieder so muede dass wir ziemlich schnell eingeschlafen sind..
Heute haben wir noch einen Tag New York vor uns. Ich weiss nicht auswendig was wir alles machen wollen, aber auf jeden Fall gehen wir zum Strand. Ich hoffe das Wetter ist besser als gestern, da hats die ganze Zeit geregnet.

Hier gibts jetzt Fruehstueck. Warscheinlich wieder Muffins und Kuchen (kein Wunder dass alle Amerikaner dick sind, das kann ja ein lustiges Jahr werden wenn’s so weitergeht :D).
Vielleicht kann ich heute Abend nochmal schreiben 🙂

Viel Spass in Deutschland und fuehlt euch gedrueckt!

Sophia

 „Now you’re in new York, these streets will make you feel brand new, big lights will inspire you“

3 Gedanken zu „New York Tag 1

  1. Hi Sophia,

    freue mich so für dich, dass es alles so gut läuft. Muss ganz oft an dich denken. Hier ist es furchtbar heiß und schwül und noch schlimmer, Morgen fängt die Schule wieder an:((((((((
    Bin gespannt, wie es dir in deiner Gastfamilie ergeht.
    Melde mich wieder, cu

    Anke

  2. Hey Soff! Toll,dass du so schöne erste Tage in den USA hast. Es ist schön was von dir zu lesen.
    Heute hast du Geburtstag!!! Herzlichen Glückwunsch! Alles Gute und viel Gesundheit. Hab heute einen tollen Tag mit deiner Gastfamilie. Lass dich feiern. Wir vermissen dich hier.
    Deine Claudi und family. Kisses and hugs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.